AWE Logo

Unterstützung des Privatsektors durch IsDB

Die Islamische Entwicklungsbank (IsDB) hat Ende März 2020 einen Hilfsfonds über 730 Mio USD aufgelegt. Davon erhält die Islamic Corporation for the Development of the Private Sector (ICD) 250 Mio USD für die Unterstützung des Privatsektors in Afrika und anderen Mitgliedsstaaten. Diese Mittel werden über 42 Partnerinstitutionen in den Ländern vergeben.

Die Förderung im Überblick

Förderbetrag
100.000 € - 2.000.000 €
Laufzeit
1 - 5 Jahre
Fördergebiet
Nordafrika
Afrika südlich der Sahara
Förderberechtigte
KMU (bis 50 Mio € Umsatz)
Herkunft Antragssteller
Länder der DAC-Länderliste
Förderbereich
COVID-19-Vorhaben

Ansprechpartner

Islamic Corporation for the Development of the Private Sector (ICD)
Zentraler Kontakt
Informationsstelle
+966 12 6361400
icd(at)isdb.org

Die Förderung im Detail

Die Darstellung des Angebots beruht auf dem aktuellen Stand der im Internet öffentlich publizierten Darstellung des Programms der anbietenden Organisation.

Sprechen Sie das Beratungsteam der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung an, das Sie bei der Auswahl geeigneter Angebote gern unterstützt: https://wirtschaft-entwicklung.de/kontakt.

Förderart: Darlehen

Förderberechtigte: Unternehmen des Privatsektors

Herkunft Antragsteller: Afrika

Förderbereich: Investitionsvorhaben

Förderbetrag: Der Förderbetrag ist nicht angegeben, die Gesamtsumme der verfügbaren Mittel weisen aber auf eine Höhe zwischen 100.000 € und 2 Mio € hin. 

Laufzeit: Die Laufzeit ist nicht angegeben, liegt aber in der Regel bei 1 bis 5 Jahren.

Fördergebiet: Islamische Länder, insbesondere in Afrika

Branche: Finanzsektor, Landwirtschaft, Gesundheit

Ziel: Unterstützung des Privatsektors

Ansprechpartner:

ICD
+966 12 6361400
icd(at)isdb.org

Weitere Informationen: 

https://icd-ps.org/en/financing-project-or-corporate


Keywords

Darlehen, Privatsektor, Unternehmen, Fonds, Afrika, IsDB, ICD

  • Merken
  • Teilen
  • Drucken