AWE Logo

·Programm für Internationalisierung der IBB

Die Investitionsbank Berlin (IBB) vergibt Zuschüsse, um die Internationalisierung von kleinen und mittelständischen Berliner Unternehmen zu unterstützen. Gefördert werden maximal drei Messebeteiligungen im Jahr, die der Internationalisierung dienen. Aktuell hat die Auszahlung der Rettungsbeihilfe Corona für die IBB Priorität, so dass es zu Verzögerungen bei der Bearbeitung anderer Förderanträge kommen kann.

Die Förderung im Überblick

Förderbetrag
3.000 € - 12.000 €
Laufzeit
1 - 1 Jahre
Fördergebiet
DAC-Länder
Förderberechtigte
KMU (bis 50 Mio € Umsatz)
Herkunft Antragssteller
Berlin
Förderbereich
Messebeteiligungen

Ansprechpartner

IBB
Stephan Hoffmann
Ansprechpartner Internationalisierung KMU
+49 30 2125-4747

Die Förderung im Detail

Die Darstellung des Angebots beruht auf dem aktuellen Stand der im Internet öffentlich publizierten Darstellung des Programms der anbietenden Organisation.

Sprechen Sie das Beratungsteam der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung an, das Sie bei der Auswahl geeigneter Angebote gern unterstützt: https://wirtschaft-entwicklung.de/kontakt.

Förderart: Nicht rückzahlbarer, zweckgebundener Zuschuss, De-minimis Beihilfe.

Förderberechtigte: KMU

Herkunft Antragsteller: Berlin

Förderbereich: Messebeteiligung

Förderbetrag:  mindestens 3.000 € und maximal 12.000 € Förderung je Einzelmaßnahme, Anteilsfinanzierung bis zu 50% der förderfähigen Ausgaben, bis zu 3 Messebeteiligungen

Laufzeit: Innerhalb eines Kalenderjahres sind maximal 3 Teilnahmen an Messen, Ausstellungen oder Kongressen förderfähig

Fördergebiet: DAC-Länder

Branche: Alle Branchen, vorbehaltlich der Ausschlussliste der EDFI

Ziel: Exportförderung

Antragstellung: Antragstellung spätestens sechs Wochen und frühestens 12 Monate vor Beginn der Maßnahme. Zuwendungen dürfen nur für solche Vorhaben gewährt werden, die zum Zeitpunkt der Antragstellung (Antragseingang bei der IBB) noch nicht begonnen worden sind. Beginn des Vorhabens ist der Abschluss eines Lieferungs- und Leistungsvertrages. Die Anmeldung zu einer Maßnahme vor Antragstellung ist nicht möglich und führt zur Ablehnung des Antrags. Um einen Antrag zu stellen, reichen Sie das ausgefüllte Antragsformular sowie ergänzende Dokumente ein (https://www.ibb.de/media/dokumente/foerderprogramme/wirtschaftsfoerderung/programm_fuer_internationalisierung/checkliste_programm_fuer_internationalisierung_kmu.pdf). Sie können den Antragsprozess vollständig online im IBB Kundenportal durchlaufen. Alternativ drucken Sie sich Ihr ausgefülltes Antragsformular aus und übermitteln es per Post oder persönlich an uns.

Ansprechpartner: Die Kundenberatung der IBB beantwortet nicht nur Fragen zum Programm sondern unterstützt auch gern bei der Antragstellung: https://www.ibb.de/de/wirtschaftsfoerderung/ansprechpartner/ansprechpartner.html

Weitere Informationen:

https://www.foerderdatenbank.de/FDB/Content/DE/Foerderprogramm/Land/Berlin/programm-fuer-internationalisierung-foerderung-kmu.html

https://www.ibb.de/de/foerderprogramme/pfi-foerderung-von-kmu-projekten.html


Keywords

Export, Messebeteiligung, Zuschuss, KMU, Berlin, IBB

  • Merken
  • Teilen
  • Drucken