AWE Logo

·Markterschließungsprogramm des BMWi

Mit dem Markterschließungsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) KMU verschiedenster Branchen bei der Erschließung von Auslandsmärkten. Ausgenommen sind die Branchen, die bereits über spezielle Exportinitiativen abgedeckt sind. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt das BMWi bei der administrativen Umsetzung des Programms. Informationen über das Markterschließungsprogramm auf der Website von IXPOS www.ixpos.de/markterschliessung bereitgestellt.

Die Förderung im Überblick

Förderbetrag
Laufzeit
Fördergebiet
DAC-Länder
Förderberechtigte
KMU (bis 50 Mio € Umsatz)
Herkunft Antragssteller
Deutschland
Förderbereich
Export

Ansprechpartner

Geschäftsstelle Markterschließung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
Villemobler Straße 76
53123 Bonn
+49 228 99615-4291
markterschliessung(at)bmwi.bund.de

Die Förderung im Detail

Die Darstellung des Angebots beruht auf dem aktuellen Stand der im Internet öffentlich publizierten Darstellung des Programms der anbietenden Organisation.

Sprechen Sie das Beratungsteam der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung an, das Sie bei der Auswahl geeigneter Angebote gern unterstützt: https://wirtschaft-entwicklung.de/kontakt.

Förderart: Information, Beratung, Kontakte, Zuschuss. Das Programm fördert die Anbieter von Informationsveranstaltungen, Informations-, Markterkundungs- und Geschäftsanbahnungsreisen sowie die Leistungsschau in den Zielländern.

Förderberechtigte: KMU (bis 50 Mio € Umsatz)

Herkunft Antragsteller: Deutschland

Förderbereich: Export

Förderbetrag: Indirekte Förderung

Fördergebiet: DAC-Länder

Branchen: Das Angebot ist für alle Branchen offen. Ausgenommen sind jedoch die Branchen, für die bereits eigene Exportinitiativen bestehen.

Ziel: Unterstützung von KMU bei der Erschließung von Auslandsmärkten.

Antragstellung: Die Beteiligung an den Angeboten erfolgt direkt über die geförderten Anbieter. Für die Ausschreibung, Auftragsvergabe und Bewilligung von Zuschüssen ist das BAFA zuständig. Die inhaltliche Aufstellung und die fachliche Durchführung liegen in den Händen der Geschäftsstelle des Marktentwicklungsprogramms im BMWI.

Kontaktadressen:

Geschäftsstelle Markterschließung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Villemobler Straße 76, 53123 Bonn

 +49 228 99615-4291

markterschliessung(at)bmwi.bund.de

Weitere Informationen:

www.ixpos.de/markterschliessung


Keywords

Markterschließung, Markterkundung, Export, BMWI, BAFA, KMU, Informationsreisen, Events

  • Merken
  • Teilen
  • Drucken