AWE Logo

·Auftragsgarantien der LfA Förderbank Bayern

Die Förderbank Bayern (LfA) bietet mittelständischen Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Bayern Garantien für auftragsbezogene Finanzierungserfordernisse an Aval- und Betriebsmitteln an. Das Angebot richtet sich vor allem an Unternehmen des Maschinen-, Anlagen- und Apparatebaus, des Bau(neben)gewerbes sowie beratende Ingenieurbüros.

Die Förderung im Überblick

Förderbetrag
100.000 € - 5.000.000 €
Laufzeit
1 - 2 Jahre
Fördergebiet
DAC-Länder
Förderberechtigte
KMU (bis 500 Mio € Umsatz)
Herkunft Antragssteller
Bayern
Förderbereich
Export
Investitionsvorhaben / Handelsfinanzierung

Ansprechpartner

LfA Förderbank
Ursula Sierla
Ansprechpartner Auftragsgarantie
+49 89 2124-22 20
ursula.sierla(at)lfa.de

LfA Förderbank
Peter Leitenmayer
Ansprechpartner Auftragsgarantie
+49 89 2124-24 79
peter.leitenmayer(at)lfa.de

Die Förderung im Detail

Die Darstellung des Angebots beruht auf dem aktuellen Stand der im Internet öffentlich publizierten Darstellung des Programms der anbietenden Organisation.

Sprechen Sie das Beratungsteam der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung an, das Sie bei der Auswahl geeigneter Angebote gern unterstützt: https://wirtschaft-entwicklung.de/kontakt.

Förderart: Garantie

Förderberechtigte: KMU (bis zu 500 Mio € Umsatz)

Herkunft Antragsteller: Bayern

Förderbereich: Export

Förderbetrag: Das Risiko aus Auftragsgarantien soll den Höchstbetrag von 5 Mio € pro Kreditnehmer grundsätzlich nicht überschreiten. Auftragsgarantien können bis zu einem Höchstbetrag von maximal 50% des Gegenwertes des von der Hausbank zu stellenden Avals bzw. des eingeräumten Kredites übernommen werden. Der Haftungsanteil der Hausbank muss ebenfalls mindestens 50% betragen. Bei Vorhaben, die von mehreren Hausbanken oder mehreren Konsorten finanziert werden, übernimmt die LfA grundsätzlich eine quotale Beteiligung.

Laufzeit: Auftragsgebunden i.d.R. 2 Jahre

Fördergebiet: DAC-Länder

Branche: Maschinen-, Anlagen- und Apparatebaus, des Bau(neben)-gewerbes sowie beratende Ingenieurbüros

Ziel: Unterstützung mittelständischer Unternehmen bei der Finanzierung ihrer Aufträge aus dem In- und Ausland und beim Zugang zu internationalen Märkten.

Besicherung: Die Hausbank ist verpflichtet, sich nach einer Leistung der LfA aus der Auftragsgarantie um die Einziehung der Regressforderung zu bemühen und gestellte Sicherheiten zu verwerten. Sowie die Übernahme der persönlichen Haftung der Gesellschafter, die Abtretung sämtlicher Forderungen aus den dem Aval/Kredit zugrunde liegenden Liefer- und Leistungsgeschäften und eventuell Abtretung der Forderungen gegenüber Subunternehmern und die Abtretung der Ansprüche auf Zahlungen aus Akkreditiven sowie eventueller Ansprüche gegen Versicherungen.

Zinssatz: Bei Neueinräumung bzw. Verlängerung von Auftragsgarantien bzw. Avalrahmen erhebt die LfA eine einzelfallabhängige einmalige Bearbeitungsgebühr. Die laufende Provision bemisst sich in Abhängigkeit des Einzelfalls insbesondere an der Bonität des Antrag stellenden Unternehmens, dem Risiko des zugrunde liegenden In- oder Auslandsgeschäfts und der Absicherung. Sie wird von der Hausbank aus der von dem Unternehmen vereinnahmten Avalprovision bzw. den vereinnahmten Kreditzinsen entrichtet und im Einzelfall mit der Hausbank vereinbart.

Antragstellung: Die Antragstellung erfolgt mit dem Vordruck 100 über die Hausbank. Anträge sind zu stellen, bevor von der Hausbank ein Aval übernommen bzw. ein Kredit eingeräumt wird. Folgende Unterlagen sind einzureichen:
LfA-Antragsset (Vordruck 100 bis 104); Jahresabschlüsse der letzten beiden Jahre; Unternehmensplanung; Liquiditätsplanung; Banken-/Verbindlichkeitenspiegel und aktuelle Auftragsübersicht.

Ansprechpartner:

Frau Rostock
+49 89 2124-26 64

Frau Sierla
+49 89 2124-22 20

auftragsgarantie(at)lfa.de 

Weitere Informationen: https://www.foerderdatenbank.de/FDB/Content/DE/Foerderprogramm/Land/Bayern/merkblatt-auftragsgarantien-ra1.html


Keywords

Garantie, KMU, Bayern, Förderbank, LfA, Maschinenbau, Avale

  • Merken
  • Teilen
  • Drucken