AWE Logo

·Import Promotion Desk

Das Import Promition Desk (IPD) fördert im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) die Importe bestimmter Produkte aus ausgewählten Ländern. Mit Aufbau und Durchführung ist die Sequa gGmbH beauftragt. Wichtigster Kooperationspartner ist der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. (BGA). Trotz der Coronabeschränkungen setzen die IPD-Experten das Sourcing in den fünf IPD-Produktgruppen – Natürliche Zutaten, Frisches Obst und Gemüse, Technisches Holz, Schnittblumen und Nachhaltiger Tourismus – fort. In Video-Konferenzen besuchen sie die Betriebe vor Ort.

Die Förderung im Überblick

Förderbetrag
Laufzeit
Fördergebiet
DAC-Länder
Förderberechtigte
KMU (bis 50 Mio € Umsatz)
Herkunft Antragssteller
Länder der DAC-Länderliste
Förderbereich
Export

Ansprechpartner

Import Promotion Desk
Dr. Julia Hoffmann
Projektleiterin
+49 228 909 0081 0
hoffmann(at)importpromotiondesk.de

Die Förderung im Detail

Die Darstellung des Angebots beruht auf dem aktuellen Stand der im Internet öffentlich publizierten Darstellung des Programms der anbietenden Organisation.

Sprechen Sie das Beratungsteam der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung an, das Sie bei der Auswahl geeigneter Angebote gern unterstützt: https://wirtschaft-entwicklung.de/kontakt.

Förderart: Information, Beratung, Kontakte

Förderberechtigte: KMU

Herkunft Antragsteller: DAC-Länder

Förderbereich: Exporte. Kleine und mittlere Unternehmen aus ausgewählten Partnerländern sollen Zugang zum europäischen Markt erhalten durch Schaffung von Arbeitsplätzen und den Ausbau von Exportkapazitäten. Gleichzeitig können europäische Importeure ihren Einkauf aus diesen Märkten optimieren.

Förderbetrag: Keine finanzielle Förderung. Das IPD führt gezielt die Interessen deutscher Importeure mit denen von Exporteuren in aufstrebenden Wachstumsmärkten zusammen.

Fördergebiet: DAC-Länder, insbesondere Ägypten, Äthiopien, Ecuador, Côte d'Ivoire, Ghana, Indonesien, Kirgistan, Kolumbien, Nepal, Peru, Sri Lanka, Tunesien, Ukraine

Branche: Obst und Gemüse, Natürliche Zutaten, Schnittblumen, Technisches Holz, Nachhaltiger Tourismus

Ziel: nachhaltige und strukturierte Importförderung bestimmter Produkte aus ausgewählten Partnerländern

Umweltprüfung: Einhaltung hoher Qualitäts-, Sozial- und Umweltstandards

Antragstellung:

https://www.importpromotiondesk.de/ueber-uns/kontakt/

Ansprechpartner:

Projektbüro Bonn
Import Promotion Desk
c/o sequa gGmbH
Alexanderstraße 10
53111 Bonn
+49 228 909 0081 0

Projektbüro Berlin
Import Promotion Desk
c/o BGA e.V.
Am Weidendamm 1A
10117 Berlin
+49 30 590 099 563

https://www.importpromotiondesk.de/ueber-uns/ipd-team/

Weitere Informationen: 

https://www.importpromotiondesk.de/

Hintergrund: Durch die Vermittlung unternehmerischer Kompetenzen und die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit unterstützt das IPD die Partnerländer dabei, Arbeitsplätze zu schaffen und Einkommen zu steigern. Wirtschaftliche Interessen und entwicklungspolitische Ziele werden so miteinander verknüpft, dass alle Beteiligten hiervon profitieren. 


Keywords

Import, Information, Beratung, Kontakte, KMU, Sequa, BMZ, BGA

  • Merken
  • Teilen
  • Drucken