AWE Logo

African-Austrian SME Investment Facility der OeEB

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) der Republik Österreich hat eine Investitionsfazilität für kleine und mittelgroße Unternehmen (KMU) aus der EU aufgelegt. Bis Ende 2021 können Investitionen dieser Unternehmen in Afrika mit Darlehen in einer Gesamtsumme von bis zu 10 Mio € unterstützt werden. Mit der Durchführung wurde die Österreichische Entwicklungsbank (OeEB) beauftragt.

Die Förderung im Überblick

Förderbetrag
500.000 € - 1.500.000 €
Laufzeit
1 - 10 Jahre
Fördergebiet
Afrika südlich der Sahara
Nordafrika
Förderberechtigte
KMU (bis 50 Mio € Umsatz)
Herkunft Antragssteller
EU
Förderbereich
Investitionsvorhaben / Handelsfinanzierung
Fördervorhaben

Ansprechpartner

Oesterreichische Entwicklungsbank AG (OeEB)
Michael Renz
Ing. Mag. Bakk.
+43 1 5331200-27 38
michael.renz(at)oe-eb.at

Die Förderung im Detail

Die Darstellung des Angebots beruht auf dem aktuellen Stand der im Internet öffentlich publizierten Darstellung des Programms der anbietenden Organisation.

Sprechen Sie das Beratungsteam der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung an, das Sie bei der Auswahl geeigneter Angebote gern unterstützt: https://wirtschaft-entwicklung.de/kontakt.

Förderart: Beteiligung oder Mezzanin-Finanzierung

Förderberechtigte: KMU

Herkunft Antragsteller: EU, die Abwicklung der Fazilität soll vorzugsweise über eine in Österreich ansässige Gesellschaft erfolgen.

Förderbereich: Investitionsvorhaben, Fördervorhaben. Reine Beratungsleistungen, Kostenzuschüsse oder Lieferungen im Sinne eines Exportgeschäftes sowie Vorhaben, die im Widerspruch zur EDFI Ausschlussliste stehen, sind vom Programm ausgeschlossen.

Förderbetrag: 500.000 € bis 1,5 Mio €. Treuhändig für die Republik Österreich kann sich die OeEB mit einem Anteil von maximal 25% an Gesellschaften beteiligen, sofern diese ein konkretes, privatwirtschaftliches Investitionsvorhaben in Afrika verfolgen und von einem KMU aus Österreich oder der Europäischen Union federführend betrieben werden. Die Beteiligung muss zudem pari passu (also zu den gleichen Bedingungen) mit der eines privaten Investors erfolgen und darf keine staatliche Beihilfe beinhalten. Alternativ kann eine Mezzanin-Finanzierung zu marktmäßigen Konditionen bereitgestellt werden.

Laufzeit: Laufzeit nicht angegeben. Bis 10 Jahreals Orientierungsgröße.

Fördergebiet: Afrika

Branche: Alle Branchen, außer die auf der EDFI-Ausschlussliste genannten.

Ziel: Unterstützung beim Aufbau von Unternehmen oder der Entwicklung von Projekten in Afrika, die vor Ort Arbeitsplätze schaffen und nachhaltige Entwicklung ermöglichen.

Besicherung: Das zu finanzierende Projekt muss wirtschaftlich tragfähig sein und über starkes Wachstumspotential verfügen. Bei komplexeren Projektentwicklungen oder innovativen Ansätzen bei Projekten existiert bereits eine den Umständen des Einzelfalles angemessene Vorstudie zur Machbarkeit bzw. kommt dabei erprobte Technologie zum Einsatz.

Zinssatz: Der Zinssatz orientiert sich an marktüblichen Konditionen.

Umweltprüfung: Internationale Umwelt- und Sozialstandards werden eingehalten.

Ansprechpartner:

Österreichische Entwicklungsbank
Ing. Mag. Bakk. Michael Renz
+43 1 5331200-2738
michael.renz(at)oe-eb.at

Weitere Informationen:

https://www.oe-eb.at/unsere-services/african-austrian-sme.html


Keywords

Afrika, KMU, Investition, Fazilität, OeEB, EU

  • Merken
  • Teilen
  • Drucken