AWE Logo

·AfricaConnect

AfricaConnect ist Teil des Entwicklungsinvestitionsfonds (EIF) der Bundesregierung. Mit diesem Angebot setzt die Bundesregierung die Reformpartnerschaft mit Afrika der G20 um. Ziel dieser Initiative ist die wirtschaftliche Entwicklung in reformorientierten Ländern Afrikas. Die Förderung zielt auf innovative Geschäftsmodelle, die qualifizierte Arbeitsplätze schaffen. Dabei werden Investitionen in den Ländern der Reformpartnerschaft besonders gefördert. Das sind aktuell Ägypten, Äthiopien, Benin, Burkina Faso, Côte d'Ivoire, Ghana, Guinea, Marokko, Ruanda, Senegal, Togo und Tunesien. Der Entwicklungsinvestitionsfonds wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) verwaltet. Die DEG – Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft ist für die Umsetzung von AfricaConnect zuständig. Sie unterstützt auch bei der Strukturierung der Vorhaben.

Die Förderung im Überblick

Förderbetrag
750.000 € - 4.000.000 €
Laufzeit
3 - 7 Jahre
Fördergebiet
Afrika südlich der Sahara
Nordafrika
Förderberechtigte
Alle Unternehmensgrößen
Herkunft Antragssteller
Deutschland
EU
Förderbereich
Investitionsvorhaben

Ansprechpartner

DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH
Florian von Eisenhart-Rothe
Ansprechpartner Deutsche Unternehmen
florianvon.eisenhart-rothe(at)deginvest.de

Die Förderung im Detail

Die Darstellung des Angebots beruht auf dem aktuellen Stand der im Internet öffentlich publizierten Darstellung des Programms der anbietenden Organisation.

Sprechen Sie das Beratungsteam der Agentur für Wirtschaft & Entwicklung an, das Sie bei der Auswahl geeigneter Angebote gern unterstützt: https://wirtschaft-entwicklung.de/kontakt.

Förderart: Darlehen

Förderberechtigte: Unternehmen in Afrika, an denen eine deutsche oder europäische natürliche oder juristische Person beteiligt ist. Zielgruppe sind mittelständische Unternehmen, die bereits Erfahrung in Afrika gesammelt haben.

Herkunft Antragsteller: Deutsche und europäische Unternehmen aus einem Mitgliedsland der EU, ausnahmsweise auch afrikanische Unternehmen ohne europäischen Anteilseigner, wenn dauerhafte und stabile Geschäftsbeziehungen zu einem europäischen Unternehmen bestehen.

Förderbereich: Învestitionsvorhaben. Eine Finanzierung von bis zu 50% des Gesamtfinanzbedarfs kann für Investitionen (CAPEX), Betriebsmittel (Working Capital) und den Erwerb von Anteilen an afrikanischen Unternehmen in Anspruch genommen werden.

Förderbetrag: Rückzahlbares Darlehen von 750.000 € bis zu 4 Mio €. Das Darlehen wird direkt an den Darlehensnehmer in Afrika ausgezahlt. Es kann auch in entsprechender Höhe in US-Dollar oder ausgewählten Lokalwährungen ausgereicht werden.

Laufzeit: Laufzeit bis zu 7 Jahre, bedarfsgerechte Tilgungsfreijahre

Fördergebiet: Afrika. Der regionale Fokus des Angebots liegt auf den zwölf Ländern der Reformpartnerschaft mit Afrika: Ägypten, Äthiopien, Benin, Burkina Faso, Côte d'Ivoire, Ghana, Guinea, Marokko, Ruanda, Senegal, Togo und Tunesien. Generell steht AfricaConnect jedoch für Investitionen auf dem gesamten afrikanischen Kontinent bereit.

Branchen: Das Angebot ist für alle Branchen offen mit Ausnahme der Branchen auf der Ausschlussliste der EDFI.

Ziel: Beitrag zur Stärkung der Investitions- und Geschäftstätigkeit deutscher und europäischer Unternehmen auf dem afrikanischen Kontinent und Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze vor Ort

Besicherung: Der Fördermittelgeber erwartet vom Unternehmen einen risikoorientierten Eigenmittelbeitrag von 20% bis 50%. Eine Besicherung im Projekt in Afrika wird im Sinne einer Risikoteilung nicht verlangt.

Zinssatz: Der Zinssatz wird entsprechend der Risikoeinstufung durch die DEG kalkuliert und beträgt beim AfricaConnect-Programm maximal 7% (für Projekte in den Ländern des Compact with Africa maximal 6%).

Umweltprüfung: Die DEG prüft die Einhaltung internationaler Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Standards. Die Kosten der Prüfung werden von der DEG übernommen.

Antragstellung: Finanzierungsanfrage (PDF) an africaconnect(at)deginvest.de mit Business Plan, Jahresabschlüssen der vergangenen 3 Jahre, Organigramm und geplanter Finanzierungsstruktur 

Ansprechpartner:

DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH
+49 221 4986-2030
africaconnect(at)deginvest.de.

Weitere Informationen: https://www.deginvest.de/Unsere-L%C3%B6sungen/AfricaConnect/ mit FAQ und Formular für Finanzierungsanfrage zum Download.

Hintergrund:https://www.compactwithafrica.org/content/compactwithafrica/home.html


Keywords

Finanzierung, Afrika, BMZ, DEG, Compact, Investition, Innovation, Beschäftigung

  • Merken
  • Teilen
  • Drucken